Arbeitsmarkt

Aargauer Arbeitslosenquote sinkt auf 2,7 Prozent

SDA

9.3.2020 - 08:55

Im Kanton Aargau ist die Arbeitslosenquote leicht gesunken. Sie ging im Februar im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent zurück. Die Quote liegt über dem Schweizer Mittelwert von 2,5 Prozent.

Bei den sieben Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) waren Ende Februar 10'369 Personen als arbeitslos gemeldet, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Montag mitteilte. Das entspricht einem Rückgang um 232 Personen. Die Zahl der Stellensuchenden sank um 239 auf 15'997 Personen.

Ende Februar waren 3651 offene Stellen gemeldet. Davon waren 60 Prozent meldepflichtig. Die Arbeitslosenkassen mussten im Aargau gemäss den aktuellen verfügbaren Zahlen im vergangenen November 176 Personen aussteuern – 35 Personen weniger als im Vormonat.

Die Kurzarbeit lag im Februar auf eher tiefem Niveau. Zwölf Firmen beantragten Kurzarbeit; sieben Firmen mehr als im Vormonat. Derzeit liegt für insgesamt 483 Personen eine Bewilligung für Kurzarbeit vor. 180 Personen mehr als im Vormonat könnten von Kurzarbeit betroffen sein. Die Betriebe schöpfen die erteilten Bewilligungen meist nicht für alle Mitarbeitenden aus, wie das AWA festhält.

Zurück zur Startseite

SDA