Verkehrsunfall

Alkoholisierter Autolenker verursacht Kollision in Merenschwand AG

SDA

21.4.2020 - 09:10

Der alkoholisierte Lenker dieses Autos geriet auf die Gegenfahrbahn – und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto.
Der alkoholisierte Lenker dieses Autos geriet auf die Gegenfahrbahn – und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto.
Source: Handout Kantonspolizei Aargau

Ein alkoholisierte Autolenker ist am Montagabend in Merenschwand AG auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Ein Kind erlitt leichte Verletzungen. Die beiden Autos wurden stark beschädigt.

Zum Unfall kam es kurz nach 20.30 Uhr auf der Bremgarterstrasse in Merenschwand. Der 31-jährige Lenker geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stiess dort mit dem entgegenkommenden Auto zusammen, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilte.

Weil zunächst befürchtet werden musste, dass der Unfall zahlreiche Verletzte gefordert haben könnte, wurden sechs Ambulanzen aufgeboten. Diese Angabe relativierte sich rasch, dennoch brachte die Sanität vier der fünf Insassen des angefahrenen Fahrzeugs ins Spital.

Während ein Kind mit Verdacht auf Hirnerschütterung weiter überwacht wurde, konnten die übrigen drei Personen das Spital noch in der Nacht verlassen.

Weil beim alkoholisierten Unfallverursacher der Verdacht auf Drogeneinfluss bestand, ordnete die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei nahm dem Lenker den Führerausweis ab.

Die Bremgarterstrasse blieb für die polizeiliche Tatbestandsaufnahme während mehreren Stunden gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

Zurück zur Startseite

SDA