Coronavirus – Solothurn

Alle drei Impfzentren im Kanton Solothurn sind in Betrieb

ga, sda

8.2.2021 - 10:41

Frau Landammann Susanne Schaffner: "Wenn der Impfstoff vorhanden ist, können wir ganz viele Leute impfen."
Frau Landammann Susanne Schaffner: "Wenn der Impfstoff vorhanden ist, können wir ganz viele Leute impfen."
Keystone

Der Kanton Solothurn hat nach dem Impfzentrum in Solothurn am Montag auch die Zentren in Olten und Breitenbach in Betrieb genommen. Impfungen sind derzeit einzig auf Anmeldung möglich. Anmelden können sich ausschliesslich Personen über 75-Jahre und Hochrisikopatienten.

Für den Kanton bedeute dies, dass die geplanten Impfzentren offen seien und die geplanten Strukturen betrieben werden könnten, sagte Frau Landammann Susanne Schaffner (SP) am Montag in einer Videobotschaft.

Wenn der Impfstoff in ausreichender Menge dann vorhanden sei, könnten so ganz viele Leute geimpft werden. Im Kanton Solothurn sind gemäss Behördenangaben bislang mehr als 15'000 Person geimpft worden.

Zurück zur Startseite

ga, sda