Arbeitslosenquote in Basel-Stadt auf 4,1 Prozent angestiegen

SDA

10.8.2020 - 10:20

Im Kanton Basel-Stadt ist die Arbeitslosenquote Ende Juli auf 4,1 Prozent angestiegen. Bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) waren 4251 Arbeitslose registriert, 89 mehr als noch im Vormonat Juni.

Gegenüber dem Juli 2019 stieg die Zahl der Arbeitslosen um 1382 oder 48,2 Prozent an, wie das Basler Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt (WSU) am Montag mitteilte. Die Zahl der Stellensuchenden nahm um 123 oder 2 Prozent auf 6355 zu. Das entsprach einer Zunahme um 39,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahres-Monat.

Von Jugendarbeitslosigkeit waren im Juli 431 15- bis 23-Jährige betroffen, 11,9 Prozent mehr als im Vormonat. Die Jugendarbeitslosenquote stieg von 4,5 auf 5 Prozent. Im Vergleich zum Juli 2019 wurde eine Zunahme um 151 Betroffene oder 53,9 Prozentpunkte registriert.

Die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen stieg im Juli un 420 auf 1601 oder um 35,6 Prozentpunkte an. Davon waren 887 meldepflichtig.

Zurück zur Startseite