Auseinandersetzung in Basel zwischen Polizei und jungen Erwachsenen

SDA

20.9.2020 - 16:10

Beliebter Treffpunkt in Basel, nicht nur am Tag: Das Birsköpfli, wo die Birs in den Rhein fliesst.
Source: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

In Basel ist es in der Nacht auf Sonntag am Birsköpfli zu einer Auseinandersetzung zwischen der Polizei und feiernden Jugendlichen und jungen Erwachsenen gekommen. Die Polizei setzte Reizstoff ein. Vier Minderjährige wurden festgenommen.

Die Gruppe sei der Polizeipatrouille kurz vor 1 Uhr aufgefallen, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt mitteilte. Die rund 50 Personen hätten laut Musik gehört und «herumgegrölt».

Als die Polizistinnen und Polizisten die Situation beobachtet hätten, seien sie «plötzlich übel beschimpft und provoziert» worden. Sie seien verbal und teilweise auch körperlich angegriffen worden.

Die Polizisten hätten eine erste Personenkontrolle durchgeführt. Diese sei von Umstehenden mit Handys aufgenommen worden. Zudem sei den Polizistinnen und Polizisten «Polizeigewalt, Rassismus und ähnliches» vorgeworfen worden, wie es in der Mitteilung heisst. Die Polizisten hätten die Anwesenden aufgefordert, Abstand zu halten, was nicht beachtet worden sei.

Weil die Gruppe immer aggressiver geworden sei und die Kontrollen wiederholt gestört habe, habe die Polizei zum Selbstschutz kurz Reizstoff eingesetzt und weitere Mitglieder der Polizei aufgeboten. Daraufhin habe die Polizei die Lage beruhigen können, hiess es.

Insgesamt seien zwei Frauen und vier Männer im Alter von 16 bis 18 Jahren einer genaueren Personenkontrolle unterzogen worden. Die vier Minderjährigen seien festgenommen worden. Ihnen wird Körperverletzung, Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte sowie Hinderung einer Amtshandlung und Diensterschwerung vorgeworfen.

Zurück zur Startseite