Auto fährt in Stromwerk – grosser Schaden

sda/toko

23.1.2021 - 16:45

Der Sachschaden ist beträchtlich.
Keystone

Ein Auto ist am frühen Samstagmorgen in Oftringen von der Strasse abgekommen und in ein Unterwerk von Swissgrid geprallt. An den Elementen im Unterwerk entstand ein Schaden von mehreren hunderttausend Franken. Der Fahrer wurde verletzt, am Auto entstand Totalschaden.

Der Unfall geschah um zirka 4.30 Uhr, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Ein 23-jähriger Schweizer und sein Beifahrer waren auf der Walterswilerstrasse in Richtung Oftringen unterwegs. In einer Linkskurve unmittelbar bei der Kantonsgrenze Aargau-Solothurn kam das Fahrzeug rechts von der Strasse ab.

Nach einer Kollision mit dem Randstein wurde das Auto bei der Feldstrasse abgehoben, setzte nochmals kurz auf, bevor es über den Sicherheitszaun auf das Gelände von Swissgrid katapultiert wurde und in Abgangstrenner des Unterwerks prallte. Die beiden Insassen konnte das Wrack selbständig verlassen. Der Fahrer musste mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Spital überführt werden.

Ein Atem-Alkoholtest beim Unfallverursacher fiel positiv aus, die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. Die Versorgungssicherheit sei durch den Verkehrsunfall nicht beeinträchtigt gewesen, schreibt die Polizei.

Zurück zur Startseite

sda/toko