Autofahrer verursacht mit 1,9 Promille Unfall auf A3 bei Brugg AG

SDA

18.10.2020 - 10:58

Beim Unfall wurde laut der Kantonspolizei Aargau niemand verletzt. (Symbolbild)
Source: KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Ein betrunkener Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn A3 bei Brugg AG einen Unfall verursacht. Laut Polizei ergab der Atemlufttest einen Wert von umgerechnet 1,9 Promille Alkohol.

Der 29-jährige Russe sei mit massiv überhöhter Geschwindigkeit auf der A3 Richtung Basel gefahren, teilte die Kantonspolizei Aargau am Sonntag mit. Auf der Höhe von Brugg sei er auf ein anderes Auto aufgefahren und habe dieses in die Mittelleitplanke geschoben. Verletzt wurde niemand.

Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Franken. Die zuständige Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach ordnete beim 29-Jährigen eine Blut- und Urinprobe an. Sein Führerausweis wurde aberkannt.

Zurück zur Startseite