Polizeigebühren

Basel-Stadt verschiebt Erhöhung der Polizeigebühren bei FCB-Spielen

dosp, sda

18.1.2022 - 14:51

Die Basler Regierung verschiebt die Erhöhung der Tarife für ausserordentliche Polizeieinsätze während Fussballspielen auf den Sommer.
Keystone

Die Regierungen von Basel-Stadt und Basel-Landschaft zeigen wegen der Covid-19-Pandemie Entgegenkommen bei der Festsetzung von Gebühren für ausserordentliche Polizeieinsätze. Profitieren können der FC Basel und der FC Bubendorf.

dosp, sda

18.1.2022 - 14:51

Die Basler Regierung hat entschieden, die Erhöhung des Tarifs für polizeiliche Leistungen, welche die polizeiliche Grundversorgung überschreiten, von 130 auf 145 Franken pro Stunde zu verschieben, wie sie am Dienstag mitteilte. Die höheren Gebühren würden erst ab dem 1. Juli erhoben, wenn der FC Basel seine Heimspiele voraussichtlich wieder vor vollen Rängen absolvieren werde.

Die Baselbieter Regierung teilte am Dienstag mit, dass sie beim Cupspiel des Zweitligisten FC Bubendorf gegen den Super-League-Verein FC Sion vom 14. August gleich ganz auf die Erhebung von Gebühren verzichten werde.

dosp, sda