Basler Regierung beantragt höhere Beiträge an Basel Tourismus

dosp, sda

19.10.2021 - 16:30

Wegen Covid-19 blieben und bleiben noch immer viele Hotelbetten kalt.
Keystone

Die Basler Regierung möchte Basel Tourismus bei den Staatsbeiträgen einen Covid-19-Zuschlag von 50 Prozent gewähren. Damit sollen die Einnahmeausfälle bei den Gasttaxen abgemildert werden.

dosp, sda

19.10.2021 - 16:30

In Franken und Rappen soll Basel Tourismus in den kommenden zwei Jahren 5,7 Millionen Franken erhalten, wie die Regierung am Dienstag mitteilte. Das sind 1,9 Millionen Franken mehr als die bislang ausgehandelten Staatsbeiträge. Der Grosse Rat muss die Beitragserhöhung noch absegnen.

Wegen der Covid-19-Pandemie hat der Geschäfts- und Freizeit-Tourismus grosse Einbrüche erlebt. Entsprechend stark gesunken sind damit die Einnahmen aus den Gasttaxen. Die Regierung rechnet nach eigenen Angaben damit, dass sich die touristische Nachfrage nur langsam erholen dürfte. Deshalb sei die Gewährung einer leistungsfähigen Tourismusförderung wichtig.

dosp, sda