Basler Regierung legt Bebauungsplan für Entwicklungsareal Wolf vor

chhi, sda

19.10.2021 - 16:27

So soll das Areal Wolf beim Basler Güterbahnhof dereinst aussehen (Visualisierung).
Keystone

Auf dem Areal beim Basler Güterbahnhof Wolf sollen Wohnungen, Büroflächen und Gastro-Betriebe entstehen. Die Basler Regierung legt dem Grossen Rat einen entsprechenden Bebauungsplan vor.

chhi, sda

19.10.2021 - 16:27

Auf dem 16 Hektaren grossen Areal sollen 550 Wohnungen entstehen, wie die Basler Regierung am Dienstag mitteilte. Zudem sind Gewerbe-und Büroräume geplant. Die bestehenden Hallen sind als Räume für Kultur, Sport und Gastronomie vorgesehen.

Die Dächer sollen gemäss Bebauungsplan künftig begrünt oder mit Fotovoltaik-Anlagen bestückt werden. Zwischen den einzelnen, aber zusammenhängenden Gebäuden ist ein 800 Meter langer Grünraum vorgesehen.

Die einzige Einsprache gegen das Entwicklungsprojekt sei wieder zurückgezogen worden, heisst es weiter. Fünf Stellungnahmen habe sie im Bebauungsplan berücksichtigt.

Beschlossen hat die Basler Regierung zudem, die schützenswerte Liegenschaft an der St. Jakobsstrasse 200 präventiv in das kantonale Denkmalverzeichnis aufzunehmen.

Das Areal Wolf ist Eigentum der SBB. Weil die SBB einen Teil des Güterumschlags verlagern, wird das Areal frei für andere Nutzungen.

chhi, sda