Brand

Frau bei Küchenbrand in Solothurner Bergwirtschaft verletzt

SDA

4.4.2020 - 13:26

Bei einem Küchenbrand in einer Bergwirtschaft im Solothurner Jura ist eine Hausbewohnerin am Samstag verletzt worden. Sie erlitt eine Rauchgasvergiftung. Anwohner löschten den Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr. Brandursache dürfte ein technischer Defekt sein.

Die Bewohnerin in dem Haus in Aedermannsdorf sei gegen 01.00 Uhr durch einen Knall geweckt worden und habe Rauch im Gebäude bemerkt, teilte die Solothurner Kantonspolizei mit. Die Feuerwehr rückte demnach mit insgesamt 20 Einsatzkräften an. Diese konnten ein Übergreifen der Flammen auf den Wohnbereich im Obergeschoss sowie den benachbarten Bauernhofbetrieb verhindern.

Insgesamt entstanden mehrere zehntausend Franken Sachschaden. Erste Abklärungen durch Spezialisten haben ergeben, dass bei der Frage zur Brandursache ein technischer Defekt im Vordergrund stehe, schreibt die Polizei.

Zurück zur Startseite

SDA