Verkehr

Verkehrskonzept Ostaargau geht in den Grossen Rat

mk, sda

5.2.2021 - 10:02

Siedlung und Verkehr im Ostaargau sollen optimal aufeinander abgestimmt werden. (Symbolbild)
Siedlung und Verkehr im Ostaargau sollen optimal aufeinander abgestimmt werden. (Symbolbild)
Keystone

Der Aargauer Regierungsrat hat seine Vorschläge für die Lösung der Ostaargauer Verkehrsprobleme an den Grossen Rat geschickt. Mit dem Verkehrskonzept Ostaargau (Oase) sollen Siedlung und Verkehr bis 2040 optimal aufeinander abgestimmt werden.

Der Regierungsrat halte nach der Anhörung am Verkehrskonzept fest, teilte die Staatskanzlei Aargau am Freitag mit. Für die geplante Anpassung des Richtplans schlägt er hingegen verschiedene Vorgehensweisen für die Räume Brugg-Windisch und Baden-Wettingen vor.

Im Raum Brugg-Windisch sollen das Zentrum entlastet und Veloverbindungen verbessert werden. Im Richtplan sollen die entsprechenden Massnahmen auf den Koordinationsstand Festsetzung angehoben werden.

Die grossen Infrastrukturprojekte im Raum Baden-Wettingen sollen dagegen im Richtplan vorerst auf der Stufe Zwischenergebnis bleiben. Gemeinsam mit den betroffenen Gemeinden seien weitere Abklärungen nötig, hiess es.

Zurück zur Startseite

mk, sda