Kriminalität

Verlorenes Mobiltelefon überführt zwei junge Räuber in Baden

om, sda

1.4.2022 - 08:01

Ein am Tatort verlorenes Mobiltelefon führte die Aargauer Kantonspolizei auf die Spur eines Räuberduos. (Symboldbild)
Keystone

Zwei Teenager haben am Montagabend in Baden einen Passanten niedergeschlagen und ihm das Portemonnaie geraubt. Weil einer der Täter sein Mobiltelefon am Tatort verloren hatte, schnappten die Handschellen noch in der Nacht zu.

om, sda

1.4.2022 - 08:01

Die beiden Täter pöbelten den 42-jährigen Passanten an, der auf dem Heimweg war. Sie forderten Geld, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Als sich das Angegangene weigerte, stiessen sie ihn zu Boden. Sie traktierten den Mann mit Faustschlägen und Fusstritten. Er erlitt Gesichtsverletzungen und musste ins Spital.

Vorher rief er aber noch die Polizei. Die Fahndung nach dem Räuberduo blieb zunächst erfolglos. Das verlorene Mobiltelefon führte aber bald zu zwei Schweizern im Alter von 16 und 18 Jahren, die im Bezirk Baden wohnen.

Die Polizei nahm sie noch in der Nacht fest. Den Angaben zufolge sind sie geständig. Der Ältere muss sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten, der Jüngere vor der Jugendanwaltschaft.

om, sda