Coronavirus – Aargau

Zahl der Corona-Fälle steigt auf 822 – Appell des Landammanns

SDA

9.4.2020 - 15:14

Im Kanton Aargau ist die Zahl der bestätigten Corona-Fälle seit Mittwoch um 34 auf 822 gestiegen. Damit ist der Anstieg leicht höher als einen Tag zuvor. Eine weitere Person ist an Covid-19 gestorben. Insgesamt gibt es 17 Todesfälle.

87 Personen sind zurzeit hospitalisiert. Davon werden 22 Personen auf Intensivstationen behandelt, wovon 21 Personen künstlich beatmet werden müssen, wie der Kantonale Führungsstab am Donnerstag mitteilte. Sieben Personen sind auf der Intensivüberwachungsstation.

Gemäss einer Schätzung des Kantonsärztlichen Dienstes gelten im Aargau rund 250 Personen als geheilt – 30 Personen mehr als am Vortag.

Landammann Dieth: «Bliibed mer dehei»

In einer Videobotschaft hat Landammann Markus Dieth, der selbst eine Coronavirus-Infektion aufwies, der Bevölkerung für das bisherige Durchhaltevermögen gedankt. Über die Ostertage gelte es nun zu zeigen, «dass wir einen langen Schnauf haben».

«Bliibed mer dehei», appellierte Dieth an die Aargauer Bevölkerung. Man solle doch ein neues Kochrezept ausprobieren oder einen kurzen Spaziergang in der näheren Umgebung machen. Nur gemeinsam könne es gelingen, die Verbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen.

Zurück zur Startseite

SDA