Anstossen mit Bundesrätin Karin Keller-Sutter

SDA

13.12.2018 - 10:16

Die frisch gewählte Bundesrätin Karin Keller-Sutter wird am Donnerstagnachmittag in St. Gallen und Wil gefeiert. Es gibt Empfänge mit Reden - etwa von Johann Schneider-Ammann - aber auch mehrere Gelegenheiten für die Bevölkerung, mit der neuen Justizministerin anzustossen.

Bereits vor rund einem Jahr war Karin Keller-Sutter in ihrer Heimat gross gefeiert worden. Nach der Wahl zur Präsidentin des Ständerats gab es Ende November 2017 vor dem Festakt in der Katholischen Stadtkirche in Wil eine Fahrt mit dem Extrazug samt Halt in Rapperswil. Unter anderem überreichte ihr dort ein Elefant ein Rosenbouquet.

Die Feier der neuen Bundesrätin am Donnerstagnachmittag fällt vergleichsweise schlicht aus. In St. Gallen gibt es in der Lokremise bei Glühwein, Kaffee und Kuchen einen Empfang, bei dem die Bevölkerung mit Karin Keller-Sutter anstossen kann. Angekündigt sind Reden des St. Galler Regierungspräsidenten Stefan Kölliker sowie von Bundesrat Johann Schneider-Ammann.

Danach folgt die Fahrt nach Wil. Die Festlichkeiten beginnen dort am frühen Abend mit einem Umzug vom Bahnhof in Richtung Altstadt an dem Schulklassen und Musikformationen teilnehmen. Auf dem Hofplatz wird dann für Bevölkerung, Bundesrätin und geladene Gäste ein Apéro ausgerichtet.

Zurück zur Startseite

SDA