Auch in Glarus drücken die Schüler bald wieder die Schulbank

SDA

30.4.2020 - 14:30

Im Glarnerland nimmt die Volksschule am 11. Mai den Präsenzunterricht ebenfalls wieder auf. Im Kindergarten sowie in der Primar- und Oberstufe soll in der Klasse und gemäss Stundenplan unterrichtet werden.

Kanton und Gemeinden arbeiteten mit Hochdruck daran, den Wiedereinstieg innerhalb der Leitplanken, welche der Bund gesetzt habe, zu organisieren, teilten die Glarner Behörden am Donnerstag mit. Speziell angestrebt wird ein Schutz der besonders gefährdeten Gruppen in der Schule und im häuslichen Umfeld der Schülerinnen und Schüler sowie des Personals.

Der Unterricht soll regulär in der Klasse und möglichst gemäss Stundenplan stattfinden. Die Kinder sollen sich im Klassenverbund, auf dem Schulweg und auf den Pausenhöfen möglichst normal verhalten und bewegen können.

Schriftliche und mündliche Prüfungen

Bereits letzte Woche hatte der Kanton darüber informiert, dass die Maturitätsprüfungen schriftlich wie mündlich durchgeführt werden. Die schriftlichen Prüfungen beginnen am Freitag, 15. Mai, (gymnasiale Matura) respektive am Dienstag, 19. Mai 2020, (Fachmittelschule). Die mündlichen Prüfungen finden wie immer kurz vor den Sommerferien statt. Bei den Anforderungen werde auf die spezielle Situation mit dem Fernunterricht Rücksicht genommen, hiess es.

Zurück zur Startseite

SDA