Aufschwung in Thurgauer Wirtschaft hält an

gn, sda

15.11.2021 - 12:24

Zwei Mitarbeiterinnen reinigen das Bubble Hotelzimmer des Hotels Kartause Ittingen. Die Thurgauer Hotellerie verbucht Januar bis September soviele Logiernächte wie nie in diesem Zeitraum. (Archvibild)
Keystone

Der Aufschwung der Thurgauer Wirtschaft hat sich im dritten Quartal des laufenden Jahres fortgesetzt. In den kommenden Monaten dürfte die Dynamik etwas nachlassen. Dies geht aus der soeben publizierten November-Ausgabe des Thurgauer Wirtschaftsbarometers hervor.

gn, sda

15.11.2021 - 12:24

Die befragten Industriebetriebe beurteilen ihre Geschäftslage im Oktober 2021 überwiegend positiv. Die Produktion zog weiter an, wie es in der Mitteilung des Kantons vom Montag heisst. Trotz des Ausbaus stieg die Kapazitätsauslastung.

Der Bestellungseingang belebte sich merklich. Im Oktober beurteilten die Thurgauer Industriebetriebe ihren Auftragsbestand so gut wie seit Jahren nicht mehr.

Die Thurgauer Bauwirtschaft läuft nach wir vor lebhaft. Allerdings schätzen die Betriebe ihre Geschäftslage im Oktober 2021 nicht mehr ganz so positiv ein wie noch vor ein paar Monaten. Die Nachfrage nach Bauleistungen nahm nicht weiter zu. Der Auftragsbestand ist insgesamt noch immer gut, aber nicht mehr ganz so hoch wie im Frühling und Sommer.

Hotels und Campingplätze auf Rekordkurs

Im Thurgauer Detailhandel haben die Kundenfrequenz als auch der mengenmässige Warenverkauf im dritten Quartal etwas angezogen. Die Erträge blieben stabil. Für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft sind die Detailhändler zuversichtlich. Sie erwarten steigende Umsätze bei tendenziell höheren Verkaufspreisen.

Die Thurgauer Hotellerie verbuchte von Januar bis September so viele Logiernächte wie nie zuvor in diesem Zeitraum. Auch die Campingplätze sind laut Mitteilung auf Rekordkurs.

Der Thurgauer Wirtschaftsbarometer wird vom Kanton Thurgau, der Thurgauer Kantonalbank, der IHK Thurgau und dem Thurgauer Gewerbeverband herausgegeben.

gn, sda