Verkehrsunfall Frontalkollision fordert drei Verletzte in Mesocco GR

mafr, sda

21.6.2024 - 13:39

Die zwei Autos wurden durch den heftigen Aufprall mehrere Meter über die Fahrbahn geschleudert.
Die zwei Autos wurden durch den heftigen Aufprall mehrere Meter über die Fahrbahn geschleudert.
Keystone

Ein 71-jähriger Schweizer ist am Donnerstagnachmittag in Mesocco GR mit seinem Auto frontal mit dem eines 41-jährigen Deutschen zusammengeprallt. Der Deutsche musste schwer verletzt aus seinem Fahrzeug befreit werden. Auch die Beifahrerin des Schweizers wurde schwer verletzt. Der 71-Jährige trug mittelschwere Verletzungen davon.

21.6.2024 - 13:39

Der Unfall ereignete sich um 16.25 Uhr auf der Autostrasse A13 kurz vor dem Anschluss Mesocco Nord, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag schrieb.

Der Schweizer war mit seiner Frau in Richtung Süden unterwegs, als es zur Kollision mit dem Deutschen kam. Beide Fahrzeuge wurden mehrere Meter über die Fahrbahn geschleudert. Feuerwehrleute mussten das Auto des 41-jährigen Deutschen aufbrechen, um ihn bergen zu können.

Die Rega flog die beiden Schwerverletzten in umliegende Spitäler. Der 71-jährige Schweizer wurde mit der Ambulanz weggebracht. Die Autostrasse musste für die Bergung während fünf Stunden gesperrt werden. Die Polizei sucht Zeugen.

mafr, sda