Coronavirus – Schweiz

Gesunde Senioren aus Glarner Altersheim ausquartiert

SDA

14.4.2020 - 17:04

Im Glarnerland sind 30 Personen aus dem Alterszentrum Bühli in Ennenda in das Seminarhotel Lihn in Filzbach hoch über dem Walensee umquartiert worden. Auf diese Weise sollen Gesunde von jenen 20 Bewohnerinnen und Bewohnern getrennt werden, die an der Lungenkrankheit Covid-19 leiden.

Durchgeführt wurde der Umzug der Seniorinnen und Senioren am Dienstagnachmittag von Militärangehörigen und Zivilschützern, wie die Glarner Kantonsbehörden mitteilten. Etwa drei Wochen sollen die Leute in Filzbach bleiben und dort auch betreut werden vom Stammpersonal, das sie aus Ennenda kennen.

Das Alterszentrum in Ennenda war letzte Woche nach Feststellung der Erkrankungen eingezäunt worden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Die 20 Bewohnerinnen und Bewohner, die an Covid-19 erkrankten, bleiben im Alterszentrum Bühli. Sie wurden dort isoliert. 14 Mitarbeitende, die ebenfalls krank wurden, befinden sich zu Hause unter Quarantäne.

Zurück zur Startseite

SDA