Job-Coach für Flüchtlinge in Appenzell Innerrhoden

ny, sda

24.9.2021 - 11:01

Ein Job-Coach soll Flüchtlinge in Appenzell Innerrhoden bei der Arbeitssuche unterstützen (Symbolbild).
Keystone

Ein Job-Coach unterstützt in Zukunft in Appenzell Innerrhoden Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene bei der Arbeitssuche. Die Standeskommission (Regierung) hat die Schaffung der neuen Stelle mit einem 40-Prozent-Pensum bewilligt.

ny, sda

24.9.2021 - 11:01

Der Job-Coach soll seine Arbeit frühestens am 1. November aufnehmen, wie die Innerrhoder Ratskanzlei am Freitag mitteilte. Die Stelle wird zur Bewerbung ausgeschrieben. Das 40-Prozent-Pensum in der Fachstelle Integration wird zu drei Vierteln vom Bund und zu einem Viertel vom Kanton über das Sozialamt finanziert.

Der Coach soll anerkannten Flüchtlingen und vorläufige aufgenommenen Personen bei der Suche einer Arbeitsstelle und der Bewerbung helfen. Dies kann die regionale Arbeitsvermittlung und das Sozialamt entlasten. Diese müssen für die Arbeits-Integration von Flüchtlingen sorgen, die schon länger als sieben Jahre in der Schweiz leben.

Die Förderung der Arbeitsmarktfähigkeit und Integration in den Arbeitsmarkt seien wichtige Pfeiler der Integration von Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen, schreibt der Kanton. Der Job-Coach ist eine von verschiedenen Massnahmen, die 2019 vom Bund und den Kantonen mit der Integrations-Agenda Schweiz festgelegt wurden.

ny, sda