Mord-Anklage gegen Messerstecher von Lichtensteig SG

SDA

8.1.2019 - 10:50

Die St. Galler Staatsanwaltschaft klagt einen 41-jährigen Niederländer des Mordes an. Der Mann hatte im Mai 2016 in Lichtensteig SG einen 62-Jährigen in dessen Haus ausgeraubt und mit Messerstichen getötet. Der Täter wurde einen Monat später in Thailand verhaftet.

Dem Angeklagten droht eine mehrjährige Freiheitsstrafe. Den konkreten Strafantrag will die Staatsanwaltschaft erst an der Verhandlung vor dem Kreisgericht Toggenburg bekannt geben, wie es im Communiqué vom Dienstag heisst.

Der Beschuldigte war nach der Tat in der Nacht vom 2. auf den 3. Mai 2016 geflüchtet. Er hatte seinem Opfer Bargeld und Schmuck im Wert von einigen tausend Franken gestohlen. Am 2. Juni 2016 wurde der Mann in Pattaya (Thailand) verhaftet. Seit der Auslieferung an die Schweiz Anfang 2017 befindet er sich im vorzeitigen Strafvollzug.

Zurück zur Startseite

SDA