Sportunfall

Skitourengänger stürzt im Palü-Gebiet über eisiges Couloir ab

lm, sda

16.11.2020 - 10:35

Ein 53-jähriger Skitourengänger rutschte beim Abstieg vom Piz Palü aus und stürzte über ein eisiges Couloir ab. Er verletzte sich schwer.
Ein 53-jähriger Skitourengänger rutschte beim Abstieg vom Piz Palü aus und stürzte über ein eisiges Couloir ab. Er verletzte sich schwer.
sda

Ein 53-jähriger Skitourengänger ist am Sonntag bei einem Absturz im Gebiet des Piz Palü bei Pontresina GR schwer verletzt worden. Er stürzte über ein eisiges Couloir ab.

Der Schweizer war am Vormittag mit zwei Kollegen von der Diavolezza zu einer Skitour auf den Piz Palü aufgebrochen, wie die Bündner Polizei am Montag mitteilte. Vom Hauptgipfel stieg das Trio über den Spinasgrat zur Fuorcla Bellavista ab, um über das Foura Couloir hinunter zu fahren. Beim Anriss einer vor ein paar Tagen abgegangenen Lawine rutschte dann der voraus fahrende Sportler aus und stürzte 150 Meter über das eisige Couloir ab.

Die beiden Kollegen, die bei der Einfahrt in das Couloir gewartet hatten, alarmierten die Rettungsflugwacht. Diese barg den Verletzten und überführte ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Dessen Kollegen wurden von der Heli Bernina geborgen.

Zurück zur Startseite

lm, sda