Töfffahrer mit gestohlenem Nummernschild erwischt

gn, sda

1.10.2021 - 12:12

Die St. Galler Polizei verfolgte am Donnerstag auf der Autobahn A1 einen Motorradfahrer, der sich der Kontrolle entziehen wollte.
Keystone

Die St. Galler Polizei hat am Donnerstag einen Töfffahrer festgenommen, der sich auf der Autobahn A1 einer Kontrolle entziehen wollte. Der 37-jährige Mann war ohne Fahrausweis und fahrunfähig unterwegs. Das Kontrollschild des Motorrads war gestohlen.

gn, sda

1.10.2021 - 12:12

Eine Patrouille der Kantonspolizei wollte das Motorrad des 37-Jährigen kontrollieren. Dazu fuhr sie vor den Motorradfahrer und erteilte mittels einer Leuchtmatrix die Anweisung, dem Patrouillenauto Richtung Ausfahrt Rheineck zu folgen.

«Dies tat der Motorradfahrer auch, bis er dann im letzten Moment vom Verzögerungsstreifen zurück auf den Normalstreifen fuhr und seine Fahrt auf der Autobahn fortsetzte», heisst es in der Mitteilung der St. Galler Kantonspolizei vom Freitag.

Die Polizei nahm die Verfolgung des Töfffahrers auf. Bei der Raststätte Ruderbach hielt der Mann an. Dort versuchte er wahrscheinlich auf ein Dach eines Gebäudes zu klettern und zu flüchten, wie es weiter heisst. Der Polizei gelang es, den 37-Jährigen festzunehmen.

Wie sich herausstellte, war er nicht im Besitz eines Führerausweises. Zudem wurde er als fahrunfähig eingestuft, weshalb die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe verfügte. Weiter war das verwendete Kontrollschild als gestohlen gemeldet und das Motorrad nicht versichert. Der Mann wird wegen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt.

gn, sda