Coronavirus – Schweiz

Über 2'000 Freiwillige bieten im Thurgau ihre Hilfe an

SDA

24.3.2020 - 16:49

Die Corona-Krise mobilisiert: Über 2'000 Freiwillige sind im Kanton Thurgau bereit, zu helfen. Gesucht wird vor allem qualifiziertes Pflegepersonal.

«Das Coronavirus stellt das Gesundheitswesen vor noch nie da gewesene Herausforderungen», schrieb der kantonale Führungsstab des Kantons Thurgau und bat die Bevölkerung deshalb am 19. März dringend um Unterstützung.

«Fünf Tage später haben sich über 2'000 Freiwillige gemeldet», erklärt Mirjam Fonti, Informationsbeauftragte des Kanton Thurgau, am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die Freiwilligen stammten aus ganz unterschiedlichen Bereichen, zum Teil aus der Pflege, aber auch aus der Logistik und der Reinigungsbranche.

Für Personen, die im Spital eingesetzt werden sollen, fänden Schulungen statt, sagte Fonti. Gesucht sei laut Marc Kohler, CEO der Spital Thurgau AG, nach wie vor medizinisches Fachpersonal. Wie gross der Bedarf an Geräten ist, sei im Moment noch schwierig abzuschätzen. Masken seien aber nach wie vor knapp, erklärte Fonti.

Im Kanton St. Gallen haben sich 500 Personen auf einen Aufruf gemeldet. Das sei bemerkenswert und stimme zuversichtlich, sagte die St. Galler Gesundheitschefin Heidi Hanselmann (SP) am Dienstag vor den Medien.

Zurück zur Startseite

SDA