Über 30 Lärmklagen in St. Gallen am Wochenende

trm, sda

13.6.2021 - 09:52

Die Stadtpolizei St. Gallen musste am Wochenende über 30 Mal wegen Lärmklagen ausrücken.
Keystone

Die Stadtpolizei St. Gallen ist am Wochenende über 30 Mal wegen Lärmklagen ausgerückt. In zehn Fällen wurde eine Ordnungsbusse ausgesprochen.

trm, sda

13.6.2021 - 09:52

Wegen des schönen Wetters hätten sich am Wochenende viele Personen in der Innenstadt aufgehalten, teilte die Stadtpolizei St. Gallen am Sonntag mit. Der Freitagabend sei ruhig verlaufen, die Polizei sei wegen wenigen kleineren Streitigkeiten unter Partygästen ausgerückt. Zudem gingen neun Lärmklagen ein, wobei in drei Fällen eine Ordnungsbusse ausgesprochen wurde, wie es in der Mitteilung hiess.

Am Samstagabend hätten sich noch mehr Personen in der Innenstadt aufgehalten, es sei teils zu grossen Personenansammlungen gekommen. Im Bereich Unterer Graben standen demnach Partygäste bis auf die Strasse, was zu einer gefährlichen Verkehrssituation führte. Die Stadtpolizei habe dort die Präsenz verstärkt und den Dialog gesucht, bis sich die Situation wieder beruhigt habe. Gespräche seien wegen des teils stark alkoholisierten Zustands der Partygäste schwierig gewesen. Auch am Samstag kam es zu wenigen Einsätzen wegen kleineren Streitigkeiten.

Mehr zu tun gab es laut Mitteilung wegen Lärmklagen, es gingen 25 Meldungen ein, in sieben Fällen wurde eine Ordnungsbusse ausgesprochen. Bei den anderen Meldungen konnten die Einsatzkräfte keinen übermässigen Lärm feststellen oder dieser war bereits wieder eingestellt.

trm, sda