Kriminalität

Zwei Verdächtige nach Raubüberfällen im Thurgau geschnappt

ny, sda

20.12.2022 - 12:03

Die Thurgauer Kantonspolizei hat zwei Männer festgenommen, die unter Verdacht stehen, Raubüberfälle in Märstetten, Sulgen und Frauenfeld verübt zu haben. (Symbolbild)
Die Thurgauer Kantonspolizei hat zwei Männer festgenommen, die unter Verdacht stehen, Raubüberfälle in Märstetten, Sulgen und Frauenfeld verübt zu haben. (Symbolbild)
Keystone

Die Thurgauer Polizei hat zwei 31-jährige Männer festgenommen, die unter Verdacht stehen, seit November drei Raubüberfälle in Märstetten, Sulgen und Frauenfeld verübt zu haben. Sie hatten es auf Tankstellen-Shops und einen Schnellimbiss abgesehen.

ny, sda

20.12.2022 - 12:03

Einer der beiden Beschuldigten sei geständig, teilte die Thurgauer Kantonspolizei am Dienstag mit. Die Staatsanwaltschaft hat für die beiden Schweizer Untersuchungshaft beantragt. Die Ermittlungen seien noch im Gang, schreibt die Polizei.

Am 16. November hatte ein bewaffneter Mann einen Tankstellen-Shop in Märstetten überfallen. Zu einem ähnlichen Überfall kam es am 3. Dezember in Sulgen, und am 13. Dezember folgte ein bewaffneter Überfall auf ein Schnellimbiss-Restaurant in Frauenfeld.

Umfangreiche Ermittlungen führten die Polizei auf die Spur der beiden Tatverdächtigen, die aus dem Kanton Thurgau stammen. Sie wurden vergangene Woche festgenommen.

ny, sda