Zwei Verletzte und zwei Mal Totalschaden im Engadin

SDA

10.1.2019 - 09:16

Im Oberengadin bei Celerina sind am Mittwoch bei einer Frontalkollision eine Lenkerin und ein Lenker verletzt worden, die Frau mittelschwer. Zwei Fahrzeuge wurden total beschädigt.

Ein 40-jähriger Lieferwagenfahrer hatte vor dem Anschluss Celerina wegen eines langsam fahrenden Fahrzeugs vor ihm abbremsen müssen. Dadurch geriet sein Wagen auf der schneebedeckten Engadinerstrasse ins Rutschen und auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei am Donnerstag vermeldete.

Dort kollidierte der Lieferwagen zuerst mit einem entgegenkommenden Personenwagen und anschliessend mit einem in Richtung Samedan fahrenden Auto. Die 46-jährige Lenkerin im entgegenkommenden Fahrzeug wurde mittelschwer und der Lenker im Lieferwagen leicht verletzt. Im dritten Fahrzeug wurde niemand verletzt.

Am Lieferwagen und am Personenwagen entstand Totalschaden. Das dritte Auto wurde leicht beschädigt. Für die Unfallaufnahmen musste die Engadinerstrasse für knapp fünf Stunden gesperrt und der gesamte Verkehr über eine Nebenstrasse umgeleitet werden. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft untersucht die Polizei den Unfallhergang untersucht.

Zurück zur Startseite

SDA