15'000 Franken: Zolliker Kunstpreise gehen an zwei Autorinnen

falu, sda

9.2.2021 - 09:28

Zwei Schriftstellerinnen hat die Gemeinde Zollikon ausgezeichnet: Der mit 10'000 Franken dotierte Kunstpreis geht an Gertrud Leutenegger. Tabea Steiner erhält den Förderpreis im Wert von 5'000 Franken.

Leutenegger wohne in Zürich und sei Verfasserin zahlreicher Romane, Erzählungen, Gedichte sowie Theaterstücke, teilte die Gemeinde Zollikon am Dienstag mit. Die 72-Jährige zeichne sich durch eindrückliche Bilder und stringente Formen in ihren Büchern aus.

Tabea Steiner ist Mitinitiantin des Thuner Literaturfestivals, des Berner Lesefests Aprillen sowie Jury-Präsidentin der Schweizer Literaturpreise, wie es in der Mitteilung weiter heisst. 2019 veröffentlichte die heute 39-Jährige ihren Romanerstling «Balg».

Die Gemeinde Zollikon verleiht seit 1987 jährlich den Kunstpreis sowie einen Förderpreis aus der Dr. K. & H. Hintermeister-Gyger Stiftung. Die Preisverleihung erfolgt voraussichtlich am 13. Juni in Zollikon.

Zurück zur Startseite

falu, sda