Rassismus

Abdeckung für «Mohrenkopf»-Inschrift in Zürich verzögert sich

fn, sda

22.6.2022 - 20:56

Der "Mohrenkopf" im Zürcher Niederdorf bleibt noch eine Weile sichtbar: Gegen die Abdeckung der Inschrift wurde Rekurs eingereicht. (Archivbild)
Keystone

Die Inschriften an den Häusern «Zum Mohrenkopf» und «Zum Mohrentanz» im Zürcher Niederdorf bleiben noch für eine gewisse Zeit sichtbar. Die Stadt Zürich will die Inschriften an den Häusern abdecken lassen, jedoch wurde dagegen Rekurs eingereicht.

fn, sda

22.6.2022 - 20:56

Der Stadtrat will die Inschriften «Zum Mohrenkopf» am Neumarkt 13 und «Zum Mohrentanz» an der Niederdorfstrasse 29 abdecken lassen. Weil die Gebäude unter Schutz stehen, braucht die Stadt dafür aber eine Bewilligung. Diese lässt nun auf sich warten.

Die Baubewilligung sei zwar erteilt worden, es sei jedoch ein Rekurs dagegen eingereicht worden, sagte Stadtpräsidentin Corine Mauch (SP) am Mittwoch im Gemeinderat. Die Bewilligung sei deshalb noch nicht rechtskräftig. Von wem der Rekurs stammte, sagte Mauch nicht.

Mauch betonte, dass die geplante Abdeckung reversibel ist. Sie kann zu einem späteren Zeitpunkt also auch wieder entfernt werden. Geplant ist zudem eine Infotafel mit einem QR-Code, der auf eine Website mit weiterführenden Erklärungen zum Thema Rassismus im Zürcher Stadtbild führt.

fn, sda