Abstimmung über Zürcher Besonnungs-Initiative am 26. September

fn, sda

30.6.2021 - 14:00

Die Besonnungs-Inititiave wurde wegen der ZKB-Seilbahn lanciert. Verhindern könnte sie das Projekt aber ohnehin nicht. (Visualisierung)
Keystone

Der Zürcher Stadtrat hat am Mittwoch die Vorlagen bekannt gegeben, die am 26. September an die Urne kommen: Die Besonnungs-Initiative, die sich primär gegen die ZKB-Seilbahn richtet, und die neue Wache Nord.

fn, sda

30.6.2021 - 14:00

Die Besonnungs-Initiative verlangt, dass Bauten, die einen grossen Schattenwurf haben, am Zürichsee verboten werden. Ursprünglich wurde diese Initiative wegen der ZKB-Seilbahn lanciert. Weil sie bei einer Annahme aber nur zukünftige Projekte tangieren würde, könnte die «Züri-Bahn» über den See dadurch ohnehin nicht verhindert werden. Stadtrat und Gemeinderat sind beide gegen die Vorlage.

Bei der zweiten Vorlage geht es um den Neubau der Wache Nord für Schutz & Rettung, der 107 Millionen Franken kosten soll. Mit dem neuen Projekt in Oerlikon können zehn andere Standorte teilweise oder vollständig aufgegeben werden.

fn, sda