Bezirksgericht Hinwil tagt in Zukunft in einem nachhaltigen Neubau

kl, sda

6.7.2021 - 11:05

So soll der Ersatzneubau des Bezirksgerichts Hinwil aussehen.
Keystone

Für das Bezirksgericht Hinwil ist ein Ersatzneubau geplant. Das kantonale Hochbauamt hat dafür einen offenen Wettbewerb durchgeführt, den das Projekt «Salesch» der ARGE Brütsch Riggio Ugolini aus Bern gewonnen hat.

kl, sda

6.7.2021 - 11:05

Der Neubau soll dem Bezirksgericht einen optimalen Gerichtsbetrieb ermöglichen. Wichtig ist dabei die Trennung zwischen öffentlichen, halböffentlichen und internen Bereichen, wie die Baudirektion am Dienstag mitteilte. Das Projekt sieht einen schlanken Holzelementbau mit einem grosszügigen Ankunftsbereich – dem Gerichtsplatz – vor.

Überzeugend umgesetzt worden sei das Thema Nachhaltigkeit, heisst es in der Mitteilung. Dies zeige eine kluge Fassadenkonstruktion mit einem angemessenen Fensteranteil, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und in der Fassade sowie eine Nachtauskühlung zur energieeffizienten Gebäudeklimatisierung. Ausserdem bietet das Projekt Nistplätze für Mauersegler.

Nun werden in einem nächsten Schritt die Termine und Kosten ausgearbeitet. Vorgesehen ist, Anfang 2024 mit den Bauarbeiten zu beginnen. Die Kosten werden derzeit grob auf rund 30 Millionen Franken geschätzt.

kl, sda