Coronavirus – Zürich

Dübendorf: Love Ride erneut abgesagt – Fokus auf Jubiläumsausgabe

jc, sda

5.3.2021 - 19:11

Impression vom Love Ride 2018 in Dübendorf. Die Ausgabe 2021 fällt dem Coronavirus zum Opfer, bereits zum zweiten Mal in Folge. (Archivbild)
Keystone

Die Organisatoren der Love Ride Switzerland haben den Event für Menschen mit einer Muskelerkrankung oder Beeinträchtigung auch für dieses Jahr abgesagt. Die Benefizveranstaltung hätte am Sonntag, 2. Mai, in Dübendorf stattfinden sollen.

jc, sda

5.3.2021 - 19:11

Das Komitee habe einstimmig entschieden, die 29. Ausgabe des Love Ride Switzerland abzusagen, wie dieses am Freitag in einer Mitteilung schreibt. Die Durchführung von Grossveranstaltungen könnten derzeit nicht geplant werden. Vorabklärungen hätten gezeigt, dass wenige Betroffene trotz allem gekommen wären, schreibt der Verein. Die Organisatoren seien aber nicht bereit, das Risiko einer Ansteckung dieser Personen mit dem Coronavirus zu tragen.

Der Fokus liege jetzt jetzt auf der «Mega‐Party» vom 8. Mai 2022. An diesem Tag soll das 30. Jubiläum des Love Ride gefeiert werden. Die nun frei werdenden Ressourcen würden nun auf diesen Event gesetzt.

Der Love Ride Switzerland ist nach eigenen Angaben Europas grösste Benefizveranstaltung zur Unterstützung von Menschen mit einer Muskelkrankheit oder Behinderung. Bei der letzten Durchführung im Jahr 2018 fuhren 6000 Motorradfahrer nach Dübendorf ZH. Am Benefizanlass zu Gunsten von behinderten Menschen nahmen damals insgesamt 10'000 Personen teil, rund 400'000 Franken Spendengelder kamen zusammen.

jc, sda