EKZ beteiligt sich am Wasserkraftwerk Reckingen

leph, sda

28.6.2021 - 09:25

Mehr Strom aus Wasserkraft: EKZ ist neu mit 8,25 Prozent am Rheinkraftwerk Reckingen beteiligt. (Symbolbild)
Keystone

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) sind neu am Rheinkraftwerk Reckingen beteiligt. Der vorgesehene jährliche Bezug von durchschnittlich 19 Gigawattstunden Strom entspricht ungefähr dem jährlichen Verbrauch von 4500 Haushalten.

leph, sda

28.6.2021 - 09:25

EKZ erhalte die Beteiligung von 8,25 Prozent an dem Kraftwerk vom Kanton Zürich, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Kaufpreis beträgt 12,6 Millionen Franken. Der Kanton wiederum erhielt die Aktienbeteiligung als Entschädigung für den Verzicht auf den Heimfall.

Die Konzession des Rheinkraftwerks ist im Oktober 2020 ausgelaufen. Auch der Kanton Aargau erhielt für den Verzicht auf den Heimfall eine Aktienbeteiligung.

Das 1941 in Betrieb genommene Grenzkraftwerk zwischen Deutschland und der Schweiz produziert im jährlichen Durchschnitt 227 Gigawattstunden Strom.

Das Kraftwerk befindet sich bei Rekingen (AG) und dem Ortsteil Reckingen der deutschen Gemeinde Küssaberg. Weil die Kraftwerksgebäude auf der deutschen Seite des Rheins stehen, wird für das Kraftwerk die Schreibweise mit 'ck' verwendet.

leph, sda