Coronavirus – Schweiz

Kanton Zürich: 120 Meldungen wegen Abstandeinhaltung

SDA

19.4.2020 - 15:32

Über das Wochenende sind bei der Kantonspolizei Zürich 120 Meldungen wegen Nichteinhalten der Abstandsregeln oder der Höchstanzahl von Personen eingegangen. Die Polizisten haben aber nur 10 Ordnungsbussen ausstellen müssen.

Das warme Wetter über das Wochenende lockte viele Zürcher und Zürcherinnen aus dem Haus. Im Rahmen der Patrouillentätigkeit sowie auch aufgrund der eingegangenen Meldungen führten Polizistinnen und Polizisten der Kantonspolizei Zürich sowie der kommunalen Polizeikorps viele Kontrollen im ganzen Kantonsgebiet durch, teilte die Kantonspolizei am Sonntagnachmittag mit.

Die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich erhielt über das Wochenende rund 120 Meldungen betreffend das angebliche Nichteinhalten der Abstandsregeln oder die Höchstanzahl von Personen. Bei den Überprüfungen der Hinweise hätten sich die Gruppierungen meist bereits wieder aufgelöst.

Es mussten jedoch vereinzelt Personen oder Gruppen weggewiesen werden. Zehn Covid-19-Ordnungsbussen wurden bei einem Ereignis in Urdorf ausgestellt.

Zurück zur Startseite

SDA