Drogenhandel

Mann handelt wenige Wochen vor der Entlassung wieder mit Drogen

fn, sda

23.1.2023 - 16:05

Statt in die Freiheit geht es für einen Sträfling direkt wieder hinter Gitter. Kurz vor seiner Entlassung aus dem Justizvollzug soll ein Mann wieder mit Drogen gehandelt haben. (Symbolbild)
Statt in die Freiheit geht es für einen Sträfling direkt wieder hinter Gitter. Kurz vor seiner Entlassung aus dem Justizvollzug soll ein Mann wieder mit Drogen gehandelt haben. (Symbolbild)
Keystone

Die Kantonspolizei Zürich hat einen Mann verhaftet, der noch während seiner Zeit im Strafvollzug wieder angefangen haben soll, mit Drogen zu handeln. Statt bald in Freiheit entlassen zu werden, sitzt der Mann nun in Untersuchungshaft.

fn, sda

23.1.2023 - 16:05

Der Mann verbüsst aktuell eine mehrjährige Freiheitsstrafe und lebte seit mehreren Monaten in einem Wohn- und Arbeitsexternat. Er hatte also schon mehrere Vollzugslockerungen hinter sich und lebte und arbeitete bereits ausserhalb der Gefängnismauern, wie Justizvollzug und Wiedereingliederung am Montag mitteilte.

In einigen Wochen wäre er komplett in Freiheit entlassen worden. Doch nun klickten wieder die Handschellen, die Staatsanwaltschaft eröffnete eine neue Strafuntersuchung. Genauere Angaben zum Verdächtigen machte Justizvollzug und Wiedereingliederung auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA nicht.

fn, sda