Mehr Korrosion: Thur-Brücke in Ossingen ab sofort gesperrt

SDA

22.1.2021 - 14:44

Ab sofort aus Sicherheitsgründen gesperrt: Die einspurige Thurbrücke bei Ossingen.
Keystone

Die Thurbrücke Ossingen ist ab sofort für den Bahnbetrieb gesperrt. Der Zustand der Korrosionsstellen habe sich verschlechtert. Eine Gefahr habe jedoch zu keinem Zeitpunkt bestanden, betonte die SBB. Wie lange die Sperrung dauert, ist noch unklar.

Eine von der SBB in Auftrag gegebene Studie ergab, dass bei der 145 Jahre alten Stahlbrücke im Zürcher Weinland genauere Untersuchungen nötig sind. Diese würden zeigen, welche Massnahmen getroffen werden müssten, teilte die SBB am Freitagnachmittag mit.

Die Studie ergab, dass sich der Zustand der bereits vorhandenen Korrosionsstellen verschlechtert hat. Der so genannte «Tragsicherheitsnachweis» könne zudem nicht erbracht werden.

Da die Thurbücke Ossingen auf einer Nebenstrecke liegt, ist dort zum Glück kein schwerer Güterverkehr unterwegs. Auch Züge mit langen und somit schweren Kompositionen fahren nicht über diese Brücke.

Die Strecke wird üblicherweise von der Thurbo-Linie S29 (Winterthur–Stein am Rhein) befahren. Seit Freitag sind zwischen Thalheim-Altikon und Stein am Rhein Ersatzbusse im Einsatz.

Zurück zur Startseite