Zürich

Motorradfahrer bei Unfall in Bäretswil ZH schwer verletzt

sda

9.5.2022 - 02:07

Bei der Kollision eines Motorrades mit einem Auto bei Bäretswil ZH ist am späten Sonntagabend der Lenker des Motorrades schwer verletzt worden. (Bild: Kantonspolizei Zürich)
Keystone

Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist in Bäretswil ZH bei der Kollision mit einem Personenwagen schwer verletzt worden. Die Lenkerin des Autos blieb unverletzt, wie die Kantonspolizei Zürich am Montagmorgen bekanntgab. Die Beifahrerin verletzte sich mittelschwer.

sda

9.5.2022 - 02:07

Der Motorradfahrer fuhr kurz vor 21.30 Uhr auf der Baumastrasse Richtung Bauma. Bei der Verzweigung mit der Rüeggenthalstrasse kam es zur Kollision mit dem Personenwagen, als die 74-jährige Autofahrerin nach links in die Baumstrasse einbiegen wollte.

Der Töfffahrer verletzte sich beim Unfall schwer. Er musste nach einer Erstversorgung am Unfallplatz mit dem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden. Die 82-jährige Beifahrerin des beteiligten Autos erlitt mittelschwere Verletzungen.

Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren werden. Die Kantonspolizei Zürich untersucht in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland die Unfallursache.

Wegen des Unfalls musste der betroffene Teil der Baumastrasse bis um Mitternacht für den privaten Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

sda