Mutmassliche Telefonbetrüger in Zürich festgenommen

fo, sda

20.11.2021 - 15:07

Der Kantonspolizei Zürich gingen drei mutmassliche Telefonbetrüger ins Netz. (Symbolbild)
Keystone

Der Kantonspolizei Zürich sind drei Telefonbetrüger ins Netz gegangen. Sie konnten die mutmasslichen Täter beim Abholen der Beute festnehmen. Sie hatten sich als Sicherheitsdienst einer Grossbank ausgegeben und waren im Begriff, einer Frau ein zweites Mal Wertsachen abzunehmen.

fo, sda

20.11.2021 - 15:07

Die Frau war Mitte November von einem angeblichen Sicherheitsdienst einer Bank telefonisch kontaktiert worden. Die Frau übergab darauf mehrere tausend Franken an einen Abholer, wie die Kantonspolizei Zürich am Samstag mitteilte. Die Frau erstattete danach Anzeige wegen Betrugs.

Kurz darauf wurde die 65-Jährige erneut vom angeblichen Sicherheitsdienst kontaktiert. Sie wurde angewiesen, diese Mal ein Kilo Goldbarren bereitzustellen und abholen zu lassen. Bei der von der Polizei überwachten Übergabe am Freitag in Zürich nahmen Fahnder den mutmasslichen Telefonbetrüger fest.

Bei der anschliessenden Kontrolle eines Fahrzeuges, mit welchem der Abholer an den Tatort gefahren worden war, konnten Kantonspolizisten zwei Fahrzeuginsassen festnehmen. Bei den Festgenommenen handelt es um drei Männer im Alter zwischen 21 und 31 Jahren aus der Türkei, Marokko und der Schweiz mit Wohnsitz im Kanton Zürich.

fo, sda