Nach ZKB-Erlebnisgarten-Aus: Pavillons bleiben vorerst stehen

fn, sda

15.4.2021 - 11:24

Werden vorerst nicht abgebrochen: die Pavillons für den ZKB-Erlebnisgarten, der wegen der Pandemie abgesagt werden musste. (Archivbild)
Keystone

Die Pavillons, welche die Zürcher Kantonalbank (ZKB) für ihren Erlebnisgarten aufstellte, werden nicht wie ursprünglich geplant im Frühling abgebrochen. Sie bleiben vorerst stehen und werden dann erneut vom Theaterspektakel genutzt – wie auch immer.

fn, sda

15.4.2021 - 11:24

Der ZKB-Erlebnisgarten auf der Landiwiese fiel bekanntlich der Corona-Pandemie zum Opfer. Die Bank musste sämtliche Feierlichkeiten zum 150-Jahr-Jubiläum absagen.

Die Pavillons, die bereits für den Erlebnisgarten gebaut wurden, bleiben nun aber vorerst stehen, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Statt sie wie geplant im Frühling abzubauen, können sie weiterhin von der Bevölkerung als Park genutzt werden.

Vom 19. August bis am 5. September sollen die Holzgebäude dann erneut vom Theaterspektakel verwendet werden, wie schon im vergangenen Jahr. In welcher Form das Spektakel stattfindet und wie die Pavillons genutzt werden, ist wegen der Pandemie aber offen.

Nach dem Theaterspektaktel werden die Pavillons dann aber endgültig abgebrochen, weil die Stadt die Landiwiese und die Saffa-Insel danach sanieren und aufwerten will.

fn, sda