Polizei löst illegale Party in Rümlang auf

cz, sda

18.4.2021 - 10:58

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Sonntag in Rümlang eine illegale Party mit über 100 Teilnehmenden aufgelöst. Alle Teilnehmenden wurden oder werden wegen Widerhandlung gegen die Covid-19-Verordnung gebüsst. (Symbolbild)
Keystone

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Sonntag in Rümlang eine illegale Party mit über 100 Teilnehmenden aufgelöst. Alle Teilnehmenden wurden oder werden wegen Widerhandlung gegen die Covid-19-Verordnung gebüsst, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte.

cz, sda

18.4.2021 - 10:58

Die Polizisten hätten aufgrund eines Hinweises gegen Mitternacht ein Gewerbegebäude überprüft, in dem über 100 Personen an einer Party teilnahmen. Die Besucher, vorwiegend im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, trugen dabei weder eine Gesichtsmaske noch wurde ein Mindestabstand eingehalten. Gegen die beiden 25- und 36-jährigen Betreiber aus der Schweiz und aus Marokko wird laut Polizeiangaben separat ein Verfahren eingeleitet.

Am frühen Samstagmorgen hatte die Stadtpolizei Zürich eine organisierte Party mit rund 40 feiernden Gästen in einem Lokal an der Langstrasse aufgelöst. Auch hier wurden alle Teilnehmenden wegen Widerhandlung gegen die Covid-19-Verordnung gebüsst und die zwei Organisatoren der Party werden verzeigt.

cz, sda