Urteilseröffnung gegen Winterthurer IS-Reisende erst Ende Februar

SDA

18.12.2018 - 09:20

Das Winterthurer Bezirksgericht hat am Dienstag den Termin bekannt gegeben, an dem das Urteil gegen die jungen IS-Reisenden eröffnet wird: Der Entscheid wird erst im neuen Jahr gefällt, am 27. Februar.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um Bruder und Schwester, die im Dezember 2014 nach Syrien reisten. Die damals 15- und 16-jährigen Geschwister sollen sich beide für den IS engagiert haben.

Die Jugendanwaltschaft fordert bedingte Freiheitsstrafen von elf beziehungsweise zwölf Monaten wegen Widerhandlungen gegen das IS-Verbot. Der Prozess fand Anfang Dezember statt, brachte jedoch nicht sehr viele neue Erkenntnisse. Die beiden Beschuldigten wollten grösstenteils keine Aussagen machen.

Zurück zur Startseite

SDA