Winterthur: Polizei kontrolliert Gastrobetriebe und verhängt Bussen

falu, sda

6.12.2021 - 16:22

Am Samstag zeigte die Winterthurer Polizei Gastronomiebetreibende an, die die Kontrolle von Corona-Zertifikaten nicht ordnungsgemäss durchführten. Personen ohne Zertifikat, die sich in Lokalen aufhielten, erhielten eine Ordnungsbusse. (Symbolbild)
Keystone

Die Winterthurer Polizei hat Samstagnacht elf Gastrobetriebe auf die Einhaltung der geltenden Corona-Massnahmen kontrolliert. Dabei verhängte sie vier Anzeigen und fünf Ordnungsbussen.

falu, sda

6.12.2021 - 16:22

Vier Personen erhielten eine Busse, weil sie ohne ein Corona-Zertifikat in einem Lokal verkehrten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sie mussten das Lokal verlassen. Die fünfte Ordnungsbusse wurde ausgesprochen, weil jemand unerlaubterweise in einer Lokalität rauchte.

Die Verantwortlichen der kontrollierten Betriebe, die die Corona-Zertifikate nicht ordnungsgemäss kontrolliert hatten, wurden angezeigt. Auch in einem weiteren Fall erfolgte eine Anzeige, weil in einem Lokal eine Person arbeitete, die nicht gemäss Ausländer- und Integrationsgesetz angemeldet war.

Die Bilanz der Kontrolle sieht die Polizei laut Mitteilung als «durchzogen».

falu, sda