Raub

Winterthur: Unter Gewaltandrohung Bankkarten geraubt

SDA

9.3.2020 - 15:31

Zwei junge Schweizer haben in der Winterthurer Innenstadt einem Passanten unter Androhung von Gewalt seine Bank- und Kreditkarten geraubt sowie seine Kopfhörer. Nur eine Stunde später schnappte sie die Transportpolizei am Zürcher Hauptbahnhof.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend, wie die Stadtpolizei Winterthur am Montag mitteilte. Kurz nach 21:00 Uhr meldete der Überfallene den Raub am Schalter der Stadtpolizei.

Noch vor 22:00 kontrollierte die Transportpolizei am Zürcher Hauptbahnhof zwei Männer im Alter von 20 und 28 Jahren, die falsche Personalien angaben. Bei der darauffolgenden Personenkontrolle fand die Polizei zwei der geraubten Kreditkarten. Die Räuber wurden festgenommen.

Zurück zur Startseite

SDA