Kriminalität

Zwei Töfffahrer nach Flucht vor Polizei in Winterthur ermittelt

olgr, sda

25.1.2023 - 10:40

Zwei junge Männer waren am 6. Januar in Winterthur ohne Ausweis und viel zu schnell mit ihren Töffs unterwegs: Nun konnten die beiden ermittelt werden, wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilte. (Symbolbild)
Zwei junge Männer waren am 6. Januar in Winterthur ohne Ausweis und viel zu schnell mit ihren Töffs unterwegs: Nun konnten die beiden ermittelt werden, wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilte. (Symbolbild)
Keystone

Zwei junge Töfffahrer sind am 6. Januar in der Winterthurer Innenstadt aufgefallen – einer von ihnen fuhr bloss auf dem Hinterrad. Als die Stadtpolizei die beiden kurz vor Mitternacht kontrollieren wollte, bretterten sie davon. Nun fand die Polizei heraus, wer die beiden waren.

olgr, sda

25.1.2023 - 10:40

Bei ihrer Flucht wurden die beiden Motorradfahrer von einem Radarkasten erfasst. Doch das brachte die Polizei nicht weiter; die Kontrollschilder an den Töffs waren versteckt oder nicht vorhanden, wie die Stadtpolizei Winterthur am Mittwoch mitteilte.

Ermittlungen haben nun zu einem 17-Jährigen und einem 18-Jährigen geführt, wie es in der Mitteilung heisst. Beide verfügen über keinen gültigen Führerausweis. Zudem ist eines der Motorräder nicht immatrikuliert.

Die beiden Schweizer zeigten sich gegenüber der Polizei geständig. Sie müssen sich jetzt vor der Jugendanwaltschaft beziehungsweise der Staatsanwaltschaft wegen Hinderung einer Amtshandlung sowie diverser Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz verantworten.

olgr, sda