Skicross

Alex Fiva beendet Schweizer WM-Fluch und gewinnt Gold – Fanny Smith wird «nur» Zweite

sda

13.2.2021 - 14:01

Endlich klappt es für Alex Fiva an einem Grossanlass: Der Bündner gewinnt an der WM in Idre Fjäll Gold
Endlich klappt es für Alex Fiva an einem Grossanlass: Der Bündner gewinnt an der WM in Idre Fjäll Gold
Bild: Keystone

Im neunten Anlauf klappt es für das Schweizer Skicross-Team der Männer endlich: Alex Fiva kürt sich in Idre Fjäll zum Weltmeister und beschert der Schweiz damit die erste WM-Medaille der Männern.

Im grossen Final setzte sich der 35-jährige Bündner Routinier vor dem ehemaligen Weltmeister François Place aus Frankreich und dem Schweden Erik Mobaerg durch.

Fanny Smith, die Favoritin auf WM-Gold bei den Frauen, muss sich in Idre Fjäll mit dem 2. Platz begnügen. Im Kampf um den Weltmeistertitel musste sich die 28-jährige Waadtländerin einzig der Schwedin Sandra Näslund geschlagen geben, die am Heimevent ihr Comeback nach schwerer Knieverletzung gab. Talina Gantenbein, die zweite Schweizerin im grossen Final, wurde Vierte.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda