Bundesliga

Effizienter BVB besiegt Hoffenheim – Fischers Union fügt Gladbach nächste Pleite zu

dpa

22.1.2022 - 18:03

Borussia Mönchengladbach ist nach dem blamablen Ausscheiden unter der Woche im Cup gegen Hannover auch in der Bundesliga weiter in der Krise. Die Gladbacher verlieren zuhause gegen Union Berlin 1:2.

dpa

22.1.2022 - 18:03

Für die Fohlen begann die Partie schon denkbar schlecht. Nach 18 Minuten zeigte Schiedsrichter Felix Brych auf den Penaltypunkt. Denis Zakaria hatte in der Rückwärtsbewegung eine Flanke der Berliner im Strafraum mit der Hand touchiert. Und wusste Gladbachs Goalie Yann Sommer in der Vorwoche mit zwei parierten Elfmetern gegen Leverkusen noch zu glänzen, blieb der Schweizer Nationaltorhüter am Samstag gegen Max Kruse ohne Abwehrchance.

Zwar fand die Mannschaft von Adi Hütter in der Folge besser ins Spiel und kam durch Kouadio Koné vor der Pause zum Ausgleich, nachdem Breel Embolo mit einem schnellen Antritt mehrere Gegenspieler an der Seitenlinie hatte aussteigen lassen. Urs Fischers Unioner sollten aber noch einmal zuschlagen und die verunsicherten Gladbacher für ihre Passivität bestrafen. In der 84. Minute liess wiederum Kruse, der ehemalige Gladbacher, Sommer nach einem ungenügenden Klärungsversuch von Denis Zakaria keine Chance und besiegelte die siebte Niederlage Gladbachs in den letzten neun Pflichtspielen. Während das überraschende Union Berlin auf einen Champions-League-Platz vorrückt, dürfte die Luft für Hütter nach der neuerlichen Enttäuschung dünn werden.

Dortmund setzt Bayern wieder unter Druck

Die andere Borussia, die aus Dortmund, hat derweil ihre Aufgabe erfüllt und in Hoffenheim 3:2 gewonnen. Erling Haaland brachte den BVB bereits nach sechs Minuten und einer schönen Kombination in Front. Hoffenheim, das ebenfalls auf einen Platz in der Königsklasse aspiriert, liess indes nicht locker und glich durch Andrej Kramaric aus.

Auch nach einem Zwischenspurt mit einem Treffer durch Marco Reus und einem Eigentor von Hoffenheims David Raum kam die Mannschaft von Marco Rose nach dem Anschlusstreffer durch Georgino Rutter noch einmal in Bedrängnis, brachte den Vorsprung aber über die Zeit. Damit hat Dortmund den Rückstand auf Leader Bayern München wieder auf drei Zähler verkürzt. Der Serienmeister tritt am Sonntag bei Hertha Berlin an.

Rekord für Leverkusen

Gerardo Seoane konnte mit Bayer Leverkusen einen souveränen 5:1-Erfolg gegen Augsburg feiern. Die 49 Saisontreffer der Werkself bedeuten einen neuen Rekord. Noch nie hatte ein Leverkusener Team zu diesem Zeitpunkt der Saison bereits so oft getroffen.

Aufsteiger Greuther Fürth kam derweil beim 2:1 gegen Mainz zum zweiten Saisonsieg. Der Rückstand des Tabellenletzten auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt aber immer noch elf Punkte.

Telegramme

Borussia Mönchengladbach – Union Berlin 1:2 (1:1). – Tore: 18. Kruse (Handspenalty) 0:1. 40. Koné 1:1. 84. Kruse 1:2. – Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Embolo.

Bayer Leverkusen – Augsburg 5:1 (2:0). – Tore: 9. Bellarabi 1:0. 24. 24. Diaby 2:0. 63. Maier 2:1. 65. Diaby 3:1. 69. Diaby 4:1. 81. Alario 5:1. – Bemerkungen: Augsburg bis 46. mit Vargas, ab 46. mit Zeqiri.

Freiburg – Vfb Stuttgart 2:0 (1:0). – Tore: 37. Ito (Eigentor) 1:0. 72. Schade 2:0.

Greuther Fürth – Mainz 2:1 (1:0). – Tore: 12. Dudziak 1:0. 66. Bell (Eigentor) 2:0. 93. Onisiwo 2:1. – Bemerkung: Mainz bis 80. mit Widmer.

Hoffenheim – Borussia Dortmund 2:3 (1:1). – Tore: 6. Haaland 0:1. 45. Kramaric 1:1. 58. Reus 1:2. 66. Raum (Eigentor) 1:3. 77. Rutter 2:3. – Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Kobel und bis 83. mit Akanji, ohne Hitz (Ersatz).

dpa