Haaland feiert BVB-Sieg mit Flitzer und schenkt ihm sein Trikot

lbe

17.10.2021

Dortmunds Haaland feierte den Sprung an die Tabellenspitze mit einem Flitzer.
Dortmunds Haaland feierte den Sprung an die Tabellenspitze mit einem Flitzer.
Bild: Keystone

Bei seinem Comeback avanciert Erling Haaland sogleich wieder zum Matchwinner für Borussia Dortmund. Nach dem Schlusspfiff empfängt er einen Flitzer mit offenen Armen und beschert ihm unvergessliche Momente.

lbe

17.10.2021

Als wäre er nie weg gewesen. Gegen Mainz (3:1) glücken Erling Haaland bei der Rückkehr nach seiner Verletzungspause im 49. Bundesliga-Spiel die Tore 48 und 49, insgesamt steht er nun bei 68 Einsätzen und unglaublichen 70 Toren für den BVB. – und das mit 21 Jahren. Das hat es im deutschen Fussball-Oberhaus noch gar nie gegeben.

Kein Wunder, ist Haaland auch am Samstag nach dem Schlusspfiff der gefeierte Mann. «Er hat uns in den vergangenen Spielen natürlich gefehlt. Heute hat man mal wieder gesehen, er ist brutal wichtig für uns, weil er immer zwei, drei Spieler bindet. Dass er bei seinem Comeback zwei Tore macht, ist fantastisch. Dafür haben wir ihn verpflichtet», schwärmt BVB-Captain Marco Reus.



Trainer Marco Rose macht auch klar: «Wir brauchten ihn heute auch bei gegnerischen Standards. Da hat er zum Ende ordentlich aufgeräumt. Und nebenbei macht er in der 95. Minute noch ein Tor. Das kann man auch gebrauchen», so Rose lachend.

Kuriose Szene bei dem Schlusspfiff

Nach der Partie lässt sich Haaland gemeinsam mit der Mannschaft vor der Südtribüne gebührend feiern, als ein Anhänger plötzlich auf den Platz und in Richtung des Norwegers stürmt. Der Stürmerstar aber bleibt ganz cool und kommt der Bitte nach, dem Anhänger sein Trikot – unter dem Jubel der restlichen Zuschauer – zu schenken. Als der Flitzer das Handy zückt, ist Haaland auch für ein Selfie bereit, bevor die beiden gemeinsam vor die Fan-Kurve treten, um den Sieg und sich selbst zu feiern.

Irgendwann versucht Haaland schliesslich, den Anhänger wieder des Feldes zu verweisen. Doch als der Norweger Kehrt macht, dreht sich auch der Fan noch einmal um und stösst wieder zur BVB-Spielertraube. Auch als die Mannschaft die La-Ola-Welle macht, ist der ungebeten aber trotzdem willkommene Gast dabei. Ein Platzsturm, der sich definitiv gelohnt hat.