Zeqiri ärgert mit Augsburg die Bayern

sda

19.11.2021 - 22:47

Wertvoller Ballgewinn von Andi Zeqiri: Der Schweizer Nationalspieler leitet mit seinem erfolgreichen Tackling gegen Marcel Sabitzer das 2:0 für Augsburg ein
Wertvoller Ballgewinn von Andi Zeqiri: Der Schweizer Nationalspieler leitet mit seinem erfolgreichen Tackling gegen Marcel Sabitzer das 2:0 für Augsburg ein
Bild: Getty

Dem Bundesliga-Krösus Bayern München kommt nach der Länderspielpause nicht auf Anhieb wieder in die Gänge. Der Meister der letzten neun Jahre bezieht mit einem 1:2 in Augsburg die zweite Niederlage.

sda

19.11.2021 - 22:47

Zweimal war Augsburg in der ersten Halbzeit mit schnellen Gegenstössen erfolgreich. Nach 23 Minuten erzielte Mads Pedersen sein erstes Bundesliga-Tor, 13 Minuten später erhöhte André Hahn per Kopf. Vorangegangen war dem zweiten Treffer ein Ballgewinn von Andi Zeqiri gegen Marcel Sabitzer

Sabitzer vertrag im Mittelfeld der erstaunlich blass gebliebenen Bayern Joshua Kimmich, der seiner Mannschaft nach einer Quarantäne-Anordnung nicht zur Verfügung stand. Wegen Kontakts mit einer infizierten Person hatte der 26-Jährige zuletzt schon die Länderspiele mit Deutschland verpasst.

Um das Aushängeschild der DFB-Elf ist in den letzten Wochen deutschlandweit eine hitzige Debatte entflammt. Kimmich hatte erklärt, sich bislang nicht geimpft zu haben. Politiker fordern nun aufgrund der angespannten Corona-Situation und der Signalwirkung der Fussballprofis nach der Einführung der 2G-Regeln in den meisten Stadion für die Matchbesucher nun auch eine Impfplicht für die Spieler.

Bei Augsburg fehlte derweil Ruben Vargas. Der (geimpfte) Schweizer Internationale wurde nach der erfolgreichen WM-Qualifikation mit dem Nationalteam positiv auf Corona getestet und musste sich in Isolation begeben.


Augsburg – Bayern München 2:1 (2:1). – 26'000 Zuschauer. – Tore: 23. Pedersen 1:0. 35. Hahn 2:0. 38. Lewandowski 2:1. – Bemerkungen: Augsburg mit Zeqiri (bis 82.), ohne Vargas (Corona).

sda