Champions League

Elvedi mit Köpfchen, Embolo akrobatisch – Schweizer treffen bei Gladbachs Gala-Sieg

sda

25.11.2020 - 21:25

«Matchday» Champions League: Das müssen Sie gesehen haben

«Matchday» Champions League: Das müssen Sie gesehen haben

Ob Embolos Fallrückzieher, Vidals selten dämlicher Platzverweis, oder Lewandowskis nächster Streich: In diesem Video erfahren Sie alles Wissenswerte, damit Sie am Morgen an der Kaffeemaschine mitdiskutieren können.

25.11.2020

Breel Embolo ist der Mann des Abends beim 4:0-Heimsieg von Borussia Mönchengladbach in der Champions League gegen Schachtar Donezk.

Nach dem 6:0 im Hinspiel in der Ukraine entliessen die Gladbacher den Europa-League-Halbfinalisten der letzten Saison also mit 10:0 Toren. Sie sind unbesiegt (je zwei Siege und Unentschieden) und auf dem besten Weg, erstmals in die Achtelfinals der Königsklasse vorzustossen.

Embolo zeigte im leeren Stadion auf eindrückliche Weise, was in ihm steckt. Allein in der ersten Halbzeit war der junge Basler an vier guten Szenen beteiligt. Nach 21 Minuten traf er den Pfosten, und unmittelbar vor der Pause glückte ihm mit einem Fallrückzieher auf der Höhe des Pfostens aus kurzer Distanz ein Traumtor zum 3:0.

Mönchengladbach – Donezk 4:0

Mönchengladbach – Donezk 4:0

Borussia Mönchengladbach gewinnt auch das Champions-League-Heimspiel gegen den FK Shakhtar Donetsk deutlich und bewahrt mit dem 4:0 die Pole-Position im Kampf um den Einzug in das Achtelfinale.

25.11.2020

Auch für weitere Schweizer Internationale war es ein guter Abend. Yann Sommer spielte zu null. Nico Elvedi erzielte nach 34 Minuten mit einem wuchtigen Kopfball auf einen Corner das 2:0. Denis Zakaria kam zu seinem ersten längeren Einsatz seit dem verletzungsbedingten Ausfall Mitte März dieses Jahres. Trainer Marco Rose wechselte ihn nach 69 Minuten ein, nachdem Zakaria im Meisterschaftsspiel gegen Augsburg (1:1) am Wochenende die letzten zwei Minuten bestritten hatte.

Manchester City weiter

Manchester City gewann in der Gruppe C auch sein viertes Spiel, wodurch die Citizens frühzeitig als Achtelfinalisten feststehen. Sie siegten bei Olympiakos Piräus durch ein Tor von Phil Foden in der ersten Halbzeit 1:0.

Olympiakos – ManCity 0:1

Olympiakos – ManCity 0:1

Manchester City gewinnt verdient mit 1:0 bei Olympiakos Piräus und sichert sich die Qualifikation fürs Achtelfinale der Champions League.

25.11.2020

Telegramme und Ranglisten

Gruppe B:

Borussia Mönchengladbach – Schachtar Donezk 4:0 (3:0)

SR Çakir (TUR). – Tore: 16. Stindl (Foulpenalty) 1:0. 34. Elvedi 2:0. 45. Embolo 3:0. 77. Wendt 4:0.

Borussia Mönchengladbach: Sommer; Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt; Neuhaus (69. Zakaria), Kramer, Lazaro (69. Herrmann); Stindl (81. Benes); Thuram (84. Traoré), Embolo (69. Pléa).

Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, bis 69. mit Embolo, ab 69. mit Zakaria, ohne Lang (Ersatz), Bensebaini und Hofmann (beide verletzt). Schachtar Donezk u.a. ohne Konopljanka, Ismaily, Kowalenko und Taison (alle verletzt). 21. Pfostenschuss Embolo.


Gruppe C:

Olympiakos Piräus – Manchester City 0:1 (0:1)

SR Massa (ITA). – Tor: 36. Foden 0:1.

Manchester City: Ederson; Cancelo, Stones, Dias, Mendy (78. Sintschenko); Gündogan (86. Doyle), Rodri (75. Fernandinho), Foden; Bernardo Silva, Gabriel Jesus (78. Agüero), Sterling (75. Mahrez).

Bemerkungen: Olympiakos Piräus ohne Bruma, El Arabi, Horebas und Valbuena (alle verletzt). Manchester City ohne Ake (verletzt).

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda