Liverpools Gastspiel in Midtjylland steht auf der Kippe

jar

9.11.2020 - 15:08

In der Champions League kam Xherdan Shaqiri bislang zu zwei Einsätzen.
Bild: Getty

Zum Abschluss der Champions-League-Gruppenhase empfängt Midtjylland am 9. Dezember den FC Liverpool. Das ist zumindest der Plan. Ob die «Reds» dann tatsächlich antreten werden, steht aber noch in den Sternen.

Gemäss eines Berichts der «Daily Mail» steht das Spiel zwischen dem dänischen und dem englischen Meister von nächstem Monat auf der Kippe, da die britische Regierung Reisebeschränkungen für Dänemark beschlossen hat. So müssen sich Reisende, die aus Dänemark nach Grossbritannien zurückkehren, zwei Wochen in Selbstisolation begeben. 

Auch Fussballteams seien von dieser Regel nicht befreit, schreibt die Zeitung. Müsste die Mannschaft von Jürgen Klopp nach dem Gastspiel bei Midtjylland tatsächlich in Quarantäne, würde sie danach mindestens drei Premier-League-Spiele verpassen, was zu einem gewaltigen Engpass im ohnehin schon prall gefüllten Terminkalender führen könnte.

So ist nicht auszuschliessen, dass Liverpool dem Spiel in Dänemark fernbleiben wird. Zumal die Chancen gut stehen, dass sich die «Reds» auch mit einer allfälligen Forfait-Niederlage als Gruppensieger für die Achtelfinals der Königsklasse qualifizieren können. Aktuell führt Liverpool die Gruppe D mit dem Punktemaximum von neun Zählern an, mit fünf Punkten Vorsprung auf Ajax und Atalanta. 

Möglich ist auch, dass die UEFA das Spiel kurzerhand verschiebt. Oder es – wenn auch eher unwahrscheinlich – in ein anderes Land verlegt. 

Dänemark muss ohne Premier-League-Spieler auskommen

Probleme könnte auch die isländische Nationalmannschaft kriegen, die nur drei Tage vor dem Auswärtsspiel gegen England am 18. November in der Nations League in Dänemark antreten muss. Der dänische Fussballverband lässt verlauten, dass man im Austausch mit der UEFA, dem englischen Fussballverband und den englischen Behörden stehe.

Derweil haben mehrere Premier-League-Vereine ihren Spielern verweigert, zu Nationalteams zu reisen, die Spiele in skandinavischen Ländern abhalten. So muss Dänemark in den anstehenden Länderspielen wohl gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. Leicester-Goalie Kasper Schmeichel und Tottenham-Mittelfeldspieler Pierre-Emile Hojbjerg dürften genauso fehlen wie Andreas Christensen von Chelsea und Jannik Vestergaard von Southampton.

Auch Henrik Dalsgaard, Mathias Jensen (beide Brentford) und Jonas Lössl (Everton) sind betroffen. Dänemarks Nationaltrainer Kasper Hjulmand hat bereits reagiert und neun neue Spieler nachnominiert.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport